Menschen zu helfen ist unsere Tradition

Einladung zur Zeitreise

1948

Edmund Ganninger gründet in Bad Schönborn-Langenbrücken eine Schreinerei, die auch Särge herstellt.

1968

Dem Wandel der Bestattungskultur folgend, eröffnet Edmund Ganninger das erste Bestattungshaus in Bad Schönborn. Eine weitere Premiere in Bad Schönborn und Umgebung: der Einsatz eines Mercedes-Bestattungswagens für die Überführung der Verstorbenen.

1988

Nach dem Tod von Edmund Ganninger führen Ehefrau Theresia und Sohn Robert Ganninger das Unternehmen.

1992

Robert Ganninger und seine Frau Susanne übernehmen die Geschäftsleitung.

1998

Das Unternehmen wird mit dem Erwerb des Hauses am Südring 36 erweitert.

2001

Als erstes Beerdigungsinstitut im Landkreis führt Bestattungen Ganninger individuelle Dekorationen in den Aussegnungshallen ein.

2007

Bestattungen Ganninger übernimmt den Friedhofsdienst in den Ortsteilen Langenbrücken und Mingolsheim.

2008

Als ältestes Bestattungshaus in Bad Schönborn feiert das Unternehmen 40-jähriges Jubiläum.

2010

Hell, freundlich, groß – lautet das neue Credo bei der Eröffnung des Hauses in der Rochusstraße 55 in Bad Schönborn-Mingolsheim.

2014

Die Familie Ganninger geht weiterhin mit der Zeit und präsentiert sich mit einer neuen Internetseite. Übersichtliche Inhalte und hilfreiche Ratgeber informieren die Besucher in Kürze über alles, was wichtig ist.